Eftelingfansite.de
Die Fanseite über den Freizeitpark Efteling

Dive Coaster: Leergepumpter Kanuvijver als Bauweg


Zurück

Für den Bau von Eftelings neuem Dive Coaster wurde der Kanovijver in den vergangenen auf der zur Rafting-Anlage Piraña gelegenen Seite leer gepumpt. Wie der Park auf Facebook mitteilte ist das notwendig, damit dort ein Bauweg eingerichtet werden kann, der die Baustelle besser zugänglich macht. Vermutlich wird der Zuweg nun zum Gelände nun über den südlichen Rand des Parks, wo außerhalb die Eftelingsestraat verläuft. An dieser liegt auch die Villa Pardoes, Eftelings Ferienunterbringung für schwer kranke Kinder.

Währenddessen wird die eigentliche Baufläche für den Dive Coaster immer kahler. Das Bereitmachen der Fläche für den Bau, welches unter anderem von der Firma Gubbles durchgeführt wird, welche auch schon am Abriss der Pegasus beteiligt war, scheint somit gut voran zu kommen. Bilder liefern mittlerweile teilweise einen völlig neuen Eindruck von der eigentlich bekannten Stelle.

Neben dem Dünenpfad hinter dem Vliegende Hollander, dem Schwimmbadpfad, der den Piraña-Platz mit der Schiffsschaukel im Ruigrijk verbindet ist mittlerweile auch der Pfad, der vor der Piraña gelegen das Ruigrijk mit dem Anderrijk verbindet geschlossen. Somit verbindet nur noch ein Ersatzpfad am Ufer des Siervijvers nahe der Gondoletta sowie der Pfad, der quer über das Gelände der Piraña verläuft die beiden Parkgebiete miteinander.

Zum Bild (Quelle: Eric Rovers / Vijfzintuigen.nl): Kaum wiederzuerkennen ist mittlerweile der Bauplatz des Dive Coasters.

Zum Bild (Quelle: Eric Rovers / Vijfzintuigen.nl): Auf dem (ehemaligen) Kanusee wird nun ein Bauweg angelegt.

Quellen:
Beitrag im Vijfzintuigen.nl-Forum (7.8.)
Vijfzintuigen.nl: "Einde van de maand grond bouwrijp voor dive coaster" (5.8.)

Verwandte News

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.