Eftelingfansite.de
Die Fanseite über den Freizeitpark Efteling

Efteling am 1. Mai 2013

Zurück MatEfteling1992, 03. Mai 2013

Gestern, am1. Mai, ging es zum ersten Mal in dieser Saison nach Efteling! Nach dem Start um kurz vor halb neun erreichten wir verkehrstechnisch problemlos gegen Parköffnung Efteling und blieben dort bis ca. 18:45 Uhr, einige Minuten nach der letzten Aquanura-Vorführung um 18:15 Uhr. Die Fahrgeschäfte hatten allerdings bereits um 18 Uhr bzw. zum Teil bereits etwas früher (JEDD) geschlossen.
Besuchermäßig war es recht ordentlich besucht, was auch daran lag, dass es in Holland Maiferien gibt (noch bis zum 5.). Das ist uns vorher gar nicht aufgefallen – eigentlich dachten wir, an einem gewöhnlichen Arbeitstag im Park zu sein – aber naja, letztlich waren es jetzt auch nicht so viele Menschen, sehr lange anstehen mussten wir nie!


Ich will erstmal über ein paar Besonderheiten berichten, die aufgefallen sind. Zunächst natürlich einmal die zeitweise Umgestaltung der Pagode, die nun für einige Tage anlässlich des neuen holländischen Königs eine Krone trägt.



Ich bin mir nicht ganz sicher: War der Dschinn der Fata Morgana immer schon auch am Beginn der Schatzkammer hinten schon zu sehen?? Auf jeden Fall war es so, wie auf diesem unscharfen Foto zu erkennen^^

Bei den Traptreintjes wurde eines der Häuser offenbar neu mit Reet bedeckt:

Wofür wohl diese Kiste auf dem Efteling Brink gedacht ist?

Abgebrochen: „Sichtschutzleiste“ beim fliegenden Fakir

Kommen wir nun zu zwei entscheidenden Neuerungen seit meinem letzten Besuch: Erstens – Die neue Raveleijn-Show, die erst seit dem 30. April läuft und zweitens das neue Märchen im Sprookjesbos „Des Kaisers neue Kleider“, seit November 2011 „in Betrieb“. Zunächst zu Raveleijn.
Die nun folgenden Bilder sind natürlich ein Stück weit ein Spoiler, deshalb obacht!

Vor der Show ist die „Bühne“ von einem Vorhang bedeckt, der dann zu Beginn der Show effektvoll herunterfällt...

Die gesamte neugestaltete „Bühne“

Jetzt mit Moos bedeckt – der „Draconicon“
Und ich will euch auch noch einen Überblick über die neuen Spezialeffekte geben, allerdings nur verlinkt, damit ihr zumindest hiervon nichts seht (Links bitte zusammensetzen ;) )!
http://www10.pic -upload.de/02.05.13/nhfft1wqqxkn.jpg
http://www10.pic -upload.de/02.05.13/jc32zewb5lm.jpg
http://www7.pic -upload.de/02.05.13/231n1qz78hkv.jpg
http://www7.pic -upload.de/02.05.13/hynnh5hq3d.jpg
Hier mein Fazit zur Show: Im Vergleich zur letzten Show hat sich Raveleijn deutlich verbessert. Die Bühne bietet mehr Abwechslung, dazu kommt ein viel breiteres Arsenal an Spezialeffekten und Stunts zum Einsatz. Doch noch immer kränkelt die Show.
Ich möchte dabei die Schuld nicht allein der Story geben. Ich denke, wenn man der Story überhaupt etwas vorwerfen muss, dann ist es eine zu hohe Komplexität. Denn wann immer man in Freizeitpark eine Show sieht, so sind es doch die einfachen, stereotypen Geschichten, die umgesetzt werden: Cops jagen Verbrecher oder Wagenrennen werden ausgetragen.
Mehr Grundstoff hat die Story einer Freizeitparkshow eigentlich nicht notwendig – denn den Freizeitparkbesuchern geht es nicht darum, in 20 Minuten eine interessante Geschichte zu bekommen. Es geht vielmehr um die Spezialeffekte – der Besucher soll zum Staunen verleitet werden.
Mit der neuen Show und der Einführung von viel mehr Stunts und Spezialeffekten geht Raveleijn genau in diese Richtung, schafft die Kurve aber letztlich nicht ganz. Zum einen mag das daran liegen, dass die Story – zumindest meiner Meinung nach – zu komplex und sperrig ist. Zum anderen lag das auch daran, dass die Stunts noch nicht richtig saßen. So kam es tatsächlich vor, dass ein Stuntmen völlig ohne Not eine Brüstung bestiegen hat und dabei auf unfreiwillig komische Art mit Armen gerudert hat, als verlöre er das Gleichgewicht. Oder, wenn sich Kampf ein Kampfpartner kurioserweies in die Hocke begibt, während sein Gegenüber noch zwei Meter entfernt ist, um einen Schlag abzuwehren, der er ist in ein paar Sekunden kommt.Das sind vielleicht noch Anfängerfehler, aber es sind fatale Anfängerfehler, da mMn gerade die Perfektion solcher Szenen die Faszination von Shows ausmachen.
Ich jedenfalls muss mir Raveleijn einfach nicht ansehen, wenn ich da bin. Das gibt es in dieser Intensität eigentlich bei keiner anderen größeren Attraktion im Park und das will schon was heißen^^ Dinge wie „Panda Droom“ oder die Bobbaan sind zumindest Kann-Attraktionen für mich, Raveleijn eher eine „Will-nicht-unbedingt-Attraktion“ - die ich allerdings zumindest wieder besuchen werde, wenn es wieder eine größere Änderung gibt.
Nun zu „Des Kaisers neue Kleider“. Diese Attraktion kannte ich bereits aus einem Internetvideo und es nicht mehr viel hinzufügen. Insgesamt halte ich sie für eine gelungene Erweiterung. Vor meinem Besuch hatte ich ein wenig die Befürchtung, dass sich die Attraktion durch ihre für den Sprookjesbos ungewöhnliche Gestaltung negativ abheben würde, nun denke ich jedoch, dass sie an diese Stelle genau passt und eine nette Abwechslung in das Angebot bringt. Hier einige Bilder.







Der eigentliche Bericht ist nun im Prinzip abgeschlossen
Es folgen nun ein paar weitere Bilder, die ich gemacht habe.
Figuren










(die neue Grimm-Statue im Ziergarten des Märchenwaldes)


Carnaval Festival











Droomvlucht (hier ist es ganz schwierig Fotos zu machen, daher nur wenige Bilder!)

Fata Morgana (hier gilt ähnliches)







Villa Volta



(das Buch ist übrigens Dostojewskis „Schuld und Sühne“^^)


De vliegende Hollander




Märchenwald
Fliegender Fakir

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Dornröschen

Herautenplein

Froschkönig

Brautkleid von Genoveva


Frau Holle


Diorama







Carrousel Paleis


Aquanura








Lavenlaar

Vermischte Aufnahmen
Natur




Lampen



Sonstiges

Dampflok Aagje, generalüberholt 2011

Luft / Gondoletta










Kommentare